Spezialschmierstoffe
Unsere tribologischen Lösungen für Ihre reibungslose Wirtschaftlichkeit

Spezialschmierstoffe von Schmierstoff-Technik VÖLKEL®

Komplexe Bauteile, Baugruppen, Maschinen und Anlagen werden in hochtechnologisierten Prozessen häufig schon konstruktionsbedingt tribologisch hoch beansprucht. Betriebsbedingte physikalische oder thermische Einflüsse bringen konventionelle Schmierstoffe schnell an ihre Leistungsgrenze und führen häufig zu Betriebsstörungen oder gar zu vorzeitigen Ausfällen.

Ein tribologisches Lösungskonzept erfordert eine passgenaue Abstimmung der Maschinenelemente in Verbindung mit den jeweiligen Betriebs- und Umgebungsbedingungen. VÖLKEL® verwendet deshalb ausschließlich hochwertige Grundöle, spezielle strukturstabile Konsistenzgeber und effektiv wirkende Additive sowie gegebenenfalls unterschiedliche Festschmierstoffe und verarbeitet diese in aufwendigen Fertigungsverfahren zu effizienten und leistungsstarken Sonderschmierstoffen.

Wählen Sie eine Kategorie unserer Spezial-Schmierstoffe

Thermische Einflüsse

Hochtemperaturfette und Hochtemperaturöle von VÖLKEL® beherrschen erhöhte bis sehr hohe Betriebstemperaturen von +140 °C bis +300 °C. Festschmierstoffhaltige Hochtemperaturpasten und Hochtemperaturöle bleiben gar bis +1400 °C thermisch stabil. Unsere Tieftemperaturschmierstoffe sichern auch bei sehr niedrigen Betriebstemperaturen von -40 °C bis -80 °C, durch niedrigste Losbrechmomente die störungsfreie Funktion der Bauteile. Bei einer ausreichenden thermischen Reserve gewährleisten unsere Hochtemperaturschmierstoffe eine lange Gebrauchsdauer.

Physikalische Einflüsse

Die Schmierleistung ist auch dann sichergestellt, wenn Bauteile zudem hohen Druck- und Stoßbelastungen, Lagerdrehzahlen bzw. schnellen Gleitgeschwindigkeiten, Fliehkräften oder durch Vakuum zusätzlich physikalisch beeinflusst werden.

Medieneinflüsse

Sehr viele Anwendungen erfordern eine ausgezeichnete Medienbeständigkeit gegenüber Einflüssen wie Wasser, Salzwasser, Heißwasser, Wasserdampf sowie leichte Laugen und Säuren. In der Chemie sind es gar aggressive Laugen und Säuren, wie z.B. Schwefelsäure

Umgebungsbedingungen

In sensiblen Fertigungsprozessen, wie z.B. in Reinräumen, Luft- und Raumfahrt, Erstausrüstung (OEM´s), Automobilindustrie, Lebensmitteltechnik oder in geräuschsensiblen Umgebungen, sind besondere Anforderungen zu erfüllen.

Originalausrüstungshersteller aus dem Maschinen- und Anlagenbau sowie von unterschiedlichsten Bauteilen etablieren branchenübergreifend H1-Schmierstoffe für die Erstbefüllung (First-Fill) ihrer Produkte. Von größtem Interesse ist das außergewöhnliche Leistungsniveau, sowie höchste Qualitätsstandards bei der Rohstoffwahl, der Fertigung, sowie die Überwachung der gesamten Fertigungskette.

In Reinräumen oder in der Luft- und Raumfahrt, müssen sich die Sonderschmierstoffe absolut inert Verhalten und dabei niedrigste Verdampfungsverluste aufweisen.

In geräuschsensiblen Bereichen ist ein hoher Reinheitsgrad der chemischen Bestandteile, sowie besondere Fertigungsverfahren in der Herstellung von entscheidender Bedeutung.

Dieses sind nur wenige Beispiele für vielzählige Anforderungen unterschiedlicher Umgebungsbedingungen, die bei der Wahl geeigneter Sonderschmierstoffe zu berücksichtigen sind.